Ehrenmitglieder

 

Waltari Bergmann
* 09.06.1918
09.10.2000
    Waltari Bergmann

    Wer kennt Ihn nicht, den ehemaligen Präsidenten des Mitteldeutschen Sängerbundes. Seine Tätigkeiten als Pädagoge, Heimatforscher und Repräsentant der Chöre haben ihn zu einer der bekanntesten und geachtesten Persönlichkeiten Hessens werden lassen. Dies spiegelt sich auch in den vielen Auszeichnungen und Ehrungen wieder, der er in seinem "Leben für Andere" erhalten hat. Unser Ehrenmitglied ließ fast keine Versammlung aus und berichtete dann über Ziele, Termine und auch über Geschichte mit seinem rühmlichen Zahlengedächtnis. Der Ehrenpräsident des Mitteldeutschen Sängerbundes Waltari Bergmann hat uns viel gegeben und einige Wege geebnet. Wir werden Ihn immer in guter Erinnerung behalten.

* 21.10.1920
26.03.2009
    Max Becher

    Nachruf

    Max Becher hat als stellvertretender Vorsitzender des Sängerkreises Heiligenberg von 1971 bis 1994 in besonderem Maße den Chorgesang gefördert. Als Mitbegründer des Sängerbezirkes Pfieffetal, langjähriger aktiver Sänger des Männergesangvereins Liedertafel 1842 e.V. und förderndes Mitglied des Chorvereins Liederkranz 1902 in Spangenberg war er aus tiefstem Herzen mit der Sängerbewegung verbunden.
    Zur Würdigung langjähriger ehrenamtlicher Leistungen wurde er 1977 mit dem Ehrenbrief des Landes Hessen ausgezeichnet und der Mitteldeutsche Sängerbund verlieh ihm das Sonderehrenzeichen in Gold. Nach seinem Ausscheiden aus der aktiven Vorstandsarbeit wurde er 1994 zum Ehrenmitglied des Sängerkreises Heiligenberg ernannt. Wir danken dem Verstorbenen für sein unermüdliches Wirken und werden ihm stets ein ehrendes Andenken bewahren.
Heinrich Kühlborn
* 23.12.1935
    Heinrich Kühlborn

    Heinrich Kühlborn wurde in Kirchhof, in dem heutigen Stadtteil von Melsungen geboren. Sein Leben widmet er den Menschen seiner Heimat. Seit 01.01.1953 ist er aktiver Sänger des Männergesangverein 1896 Kirchhof. Am 01.01.1963 übernahm er das Amt des 1.Vorsitzenden das er 44 Jahre begleitete. Seit 1964 ist er auch aktiver Sänger des gemischten Chores der Sportgemeinschaft 09 Kirchhof.Im Februar 1988 wurde er zum Vorsitzenden des Sängerbezirks Oberes Fuldatal gewählt und bekleidete dieses Amt 18 Jahre. Hinzu kam 1994 die Tätigkeit als stellvertretender Vorsitzender im Sängerkreis Heiligenberg.

    Viele Vereinsehrungen, Ehrenurkunden und Auszeichnungen hat Heinrich Kühlborn in all den Jahren bekommen. Er ist Ehrenvorsitzender des MGV 1896 Kirchhof. Für 25, 40 und 50 Jahre singen im Chor erhielt er Urkunden und Ehrennadeln des Deutschen Chorverbandes. Zum Dank und Anerkennung für besonderes Verdienst für das Chorwesen wurde ihm das MSB-Sonderzeichen in Gold verliehen und anlässlich des Kreissängertages in 2006 zum Ehrenmitglied des Sängerkreis Heiligenberg ernannt. Darüber hinaus wurde ihm 1986 der Ehrenbrief des Landes Hessen verliehen und 1996 mit der Ehrenplakette der Stadt Melsungen ausgezeichnet.
    Auch in den anderen Vereinen hat er Verantwortung übernommen. Heinrich Kühlborn war 32 Jahre Mitglied der Gemeindevertretung und des Ortsbeirates, 30 Jahre im Vorstand der Jagdgenossenschaft, über 50 Jahre Mitglied der Sportgemeinschaft Kirchhof und über 50 Jahre Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr.
Hans Krug
* 23.09.1944
26.01.2019
    Hans Krug

    Hans Krug trat 1960 dem gemischten Chor Deute als aktiver Sänger bei. Seit 1975 hat er seinen Verein als Vorsitzender bis heute entscheidend geprägt. Im Sängerbezirk Edertal war er von 1983 bis 1985 stellvertretender Vorsitzender und übernahm dort 1985 das Amt des ersten Vorsitzenden. Von 1991 bis 2009 war er stellvertretender Geschäftsführer im Sängerkreis Heiligenberg.

    Seit 1993 ist Hans Krug im Vorstand des Mitteldeutschen Sängerbundes. Hier war er zunächst Geschäftsführer und bekleidet zzt. das Amt des Bundesschatz-meisters.
    Für seine vielfältigen ehremamtlichen Tätigkeiten wurde er bereits mit dem Ehrenbrief des Landes Hessen, dem Sonderehrenzeichen in Gold und der Louis-Spohr-Plakette des MSB ausgezeichnet.
    Wir danken Hans Krug herzlich für diesen Einsatz und wünschen ihm weiterhin viel Freude beim Chorgesang.
Konrad Kraß
* 01.04.1939
    Konrad Kraß

    Konrad Kraß, Ellenberg ist seit 1954 aktiver Sänger in seinem Heimatchor, dem MGV 1892 Ellenberg. Im Januar 1965 wurde er zum 1. Vorsitzenden des MGV gewählt und übt seitdem ununterbrochen dieses Ehrenamt aus. Sein weiteres Hobby ist seit über 50 Jahren die Blasmusik bei den "Ellenberger Musikanten" ,vormals Posaunenchor. Konrad Kraß war acht Jahre Bezirksvorsitzender des Sängerbezirkes "Unteres Fuldatal" und ist seit 06.03.1994 stellvertretender Vorsitzender im Sängerkreis.

    Für seine Heimatgemeinde war er über 40 Jahre im kommunalpolitischen Bereich ehrenamtlich tätig. Konrad Kraß ist Dipl.-Verwaltungswirt und nach 43 Dienstjahren ab Mai 2000 im Ruhestand. Für seine bisherige ehrenamtliche Tätigkeit wurde ihm 1992 der Ehrenbrief des Landes Hessen verliehen. Beim Kreissängerfest am 11.06.1995 in Malsfeld wurde er mit dem Sonderehrenzeichen des MSB ausgezeichnet.
Franz Purkhart
* 13.2.1940
    Franz Purkart

    Hohe Auszeichnungen, Urkunden, Ehrenurkunden, Vereinsehrungen und Geschenke hat Franz Purkart in all den zurückliegenden Jahren schon bekommen. Überall im Sängerkreis Heiligenberg, nein weit über die Grenzen hinaus ist der Chorleiter bekannt und beliebt. 1982 bekam er zum Beispiel den Ehrenbrief des Landes Hessen, 1996 die Ehrenplakette der Stadt Melsungen, 2000 das Bundesverdienstkreuz des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland, 2003 die Ehrenurkunde und Nadel des Deutschen Sängerbundes zum 40-jährigen Chorleiterjubiläum beim Männergesangverein 1896 Kirchhof und nun 2008 blickt Franz Purkart auf ein dreifaches Chorleiterjubiläum zurück: 40 Jahre beim Gemischten Chor der SG 09 Kirchhof, 40 Jahre beim Gemischten Chor des FTSV Kehrenbach und 40 Jahre beim Männergesangverein “Deutsche Eiche” Günsterode. Der Pionier des Chorgesanges wurde 1940 als Nachkomme einer Musiker-Familie in der Stadt Preßnitz im Böhmischen Erzgebirge (Sudetenland/Tschechien) geboren. „Die Musik wurde mir in die Wiege gelegt“, erzählt der Jubilar seinem Chor. Und tatsächlich es ist so, aber auch Talent und Fleiß haben Franz Purkart weitergeholfen. Franz Purkart ist von Kindesbeinen an über den Vereinsboten zum Könner, zum Künstler, zum rührigen, zum treuen Chorleiter, zum wahren Meister in seinem Fach im Chorgesang empor gewachsen.
Franz Purkhart
* 29.08.1939

31.07.2017

    Hermann Herchenröther

    Hermann Herchenröther, Spangenberg ist seit 1963 Chorleiter des Chorvereins "Liederkranz" 1902 und seit 1966 Chorleiter des Männergesangvereins "Liedertafel" 1842 e.V. in Spangenberg. Gleichzeitig übernahm er 1966 das Amt des Bezirks-Chorleiters für den Sängerbezirk Pfieffetal. Seit 1985 ist er als Kreis-Chorleiter für den Sängerkreis Heiligenberg tätig. Neben seinem Beruf als Lehrer hat er in all den Jahren mit beispielhaftem Engagement die Sängerinnen und Sänger seiner Chöre motiviert und zu Höchstleistungen geführt. Viele geistliche und weltliche Konzerte, Rundfunkaufnahmen beim Hessischen Rundfunk und Radio Bremen, Schallplattenaufnahme sowie die Uraufführung eines vom MSB preisgekrönten Chorwerkes in Hann. Münden dokumentieren den Erfolg der Chöre unter seiner Leitung.
    Dass er dadurch nicht nur in Spangenberg, sondern weit über dessen Grenzen hinaus bekannt und anerkannt ist, spiegelt sich in hohen Auszeichnungen wider, die ihm im Laufe der Jahre zuteil wurden. So erhielt er 1977 das Sonderehrenzeichen des Mitteldeutschen Sängerbundes in Gold, 1982 die Silberne Ehrennadel des Deutschen Sängerbundes, 1982 die Partnerschaftsmedaille, 1984 den Ehrenbrief des Landes Hessen, 1988 die Silberne Ehrennadel für 25-jährige und 2002 die goldene Ehrennadel für 40-jährige Chorleitertätigkeit, 1988 die Ehrenplakette der Stadt Spangenberg und 1992 die Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland.
    Die höchste Auszeichnung des Mitteldeutschen Sängerbundes, die Louis-Spohr-Plakette, wurde ihm am 24.04.1999 im Rittersaal des Welfenschlosses in Hann. Münden verliehen. In einem Zeitungsbericht hierzu hieß es u.a.: "Hermann Herchenröther erhielt die Auszeichnung in Anerkennung und Würdigung seiner Verdienste um den Chorgesang. Mit beispielhaftem Engagement hat er in all den Jahren die Sängerinnen und Sänger seiner Chöre motiviert und zu Höchstleistungen geführt. Erfolgreiche Chorleiterschulungen im Kreis und sein unermüdlicher Einsatz für die Chöre prägen alle Chöre des Sängerkreises Heiligenberg".

    Nach seinem jeweiligen Rücktritt als Chorleiter wurde Hermann Herchenröther 2011 zum Ehrenchorleiter des MGV Liedertafel 1842 e.V., Spangenberg, am 02.03.2013 zum Ehren-Kreischorleiter des Sängerkreises Heiligenberg, am 29.08.2013 zum Ehrenchorleiter des Chorvereins Liederkranz 1902, Spangenberg sowie ebenfalls am 29.08.2013 zum Ehren-Bezirkschorleiter des Sängerbezirks Pfieffetal ernannt.

* 22.06.1948

    Wilhelm Entzeroth

    Wilhelm Entzeroth geb. am 22.06. 1948 in Spangenberg , ist seit 1964 aktiver Sänger in der Liedertafel Spangenberg.

    Er fungierte von 1971 bis 1978 als stellvertretender Vorsitzender seines Vereins und bekleidete von 1978 bis 2012 das Amt des 1. Vorsitzenden .

    Von 1994 bis 1999 leitete er als 1. Vorsitzender den Sängerkreis Heiligenberg.

    1999 wurde er durch den MSB Präsidenten Waltari Bergmann mit dem Sonderehrenzeichen des MSB ausgezeichnet.

    2004 erhielt er die goldene Ehrennadel für 40 Jahre und 2014 die Ehrennadel für 50 Jahre Singen im Chor.

    Er ist Träger des Ehrenbriefes des Landes Hessen sowie der Ehrenplakette der Stadt Spangenberg

    Wilhelm Entzeroth ist auch weiterhin in verschiedenen Einrichtungen in Spangenberg ehrenamtlich tätig.


* 18.02.1949

    Karl-Heinz Frommann

    Karl-Heinz Frommann trat 1968 dem MGV Niederbeisheim als aktiver Sänger bei, übernahm ab 1970 die Funktion des Schriftführers bis 1985, hiernach fungierte er weitere 15 Jahre als stellv. Vorsitzender und seit 2000 arbeitet er als Kassierer im Vorstand seines Vereins. 1978 wurde er erstmals in unseren Kreisvorstand als stellv .Kreisschatzmeister gewählt. Seit 1991 ist er nunmehr als Kreisschatzmeister in vorbildlicher Weise für unser Chorwesen tätig. In schwierigen Zeiten des Mitteldeutschen Sängerbundes übernahm er auch von 2010 bis 2012 die Funktion des Bundesschatzmeisters des MSB. Auch in anderen Bereichen hat er sich dem Ehrenamt verschrieben, ob als langjähriger Schatzmeister der Feuerwehr in Niederbeisheim, als Ortsgerichtsvorsteher oder Beigeordneter im Gemeindevorstand in Knüllwald. Mit Karl-Heinz Frommann ehren wir eine Persönlichkeit, die sich in herausragender Weise um den Sängerkreis Heiligenberg und unser Chorwesen besonders verdient gemacht hat.